Inhaltsverzeichnis

Fleisch ist reich an Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen und kann zu einer gesunden Schwangerschaftsernährung gehören. Es ist jedoch wichtig zu wissen, welches Fleisch während der Schwangerschaft sicher ist und welches man am besten vermeiden sollte.

Zudem solltest du auch wissen, was die sicherste Art der Zubereitung, Lagerung und Zubereitung von Fleisch ist, um das Risiko einer Lebensmittelvergiftung zu verringern.

Alles, was Du über den Verzehr von Fleisch in der Schwangerschaft wissen musst

Wenn es um den Verzehr von Fleisch während der Schwangerschaft geht, ist es wichtig sicherzustellen, dass es immer durchgegart ist und keine Spuren von Rosa oder Blut enthält. Das gründliche Garen von Fleisch stellt sicher, dass alle schädlichen Keime – einschließlich derer, die Toxoplasmose verursachen – abgetötet werden.

Toxoplasmose ist eine Infektion, die durch den Parasiten Toxoplasma gondii verursacht wird. Diese Parasiten leben vor allem in Katzen und vormehren sich dort. Durch Katzenkot wird die Erde und das Wasser verunreinigt, der Parasit verbreitet sich und wird von anderen Lebewesen aufgenommen. So  kommt er unter anderem in rohem und ungekochtem Fleisch vor. Eine Erstinfektion während der Schwangerschaft kann schwerwiegende Komplikationen hervorrufen, insbesondere in der frühen Schwangerschaft, die zu einer Fehlgeburt oder neurologischen Schäden beim Ungeborenen führen können. Hatte die Schwangere bereits früher Kontakt mit dem Erreger besteht keine Gefahr für ihr Baby. Es sei denn es kommen weitere Infektionen hinzu, die ihr Immunsystem stark schwächen, wie HI-V.

Nach der Zubereitung von rohem Fleisch solltest du Hände, Oberflächen und Utensilien immer gründlich waschen, einschließlich Arbeitsplatten, Schneidebretter und Messer. Schädliche Bakterien können sich leicht auf allen Kontaktflächen ausbreiten. Achte besonders darauf, rohes Fleisch von anderen Zutaten fernzuhalten.  Insbesondere von verzehrfertigen Lebensmitteln wie Brot, Salat oder Obst – da diese vor dem Verzehr nicht gekocht werden.

Warum sollte man in der Schwangerschaft kein rohes Fleisch essen?

Das RKI (Robert-Koch-Institut) rät davon ab, während der Schwangerschaft rohes Fleisch zu essen. Wie andere Lebensmittel kann auch Fleisch Parasiten enthalten, die die Infektionskrankheit Toxoplasmose auslösen können. Normalerweise bemerken gesunde Erwachsene eine Infektion nicht oder leiden lediglich unter leichten Grippe-Symptomen.

In der Schwangerschaft ist eine Infektion mit Toxoplasmose gefährlich, denn das Ungeborene kann schwer geschädigt werden. So kann es zu einer vergrößerten Leber, einem Wasserkopf (Hydrocephalus) oder zu einer Entzündung der Netz-/Aderhaut im Auge (-> Chorioretinitis) kommen. Diese Entzündung kann das Auge unterschiedliche stark schädigen und sogar bis zur vollkommenen Blindheit führen.

Kann ich während der Schwangerschaft Wurstwaren wie Parmaschinken essen?

Du sollest während der Schwangerschaft Wurstwaren wie Salami, Chorizo, Peperoni und Parmaschinken mit Vorsicht genießen, da sie nur gepökelt und fermentiert und nicht gekocht werden. Dies bedeutet, dass sie Toxoplasmose-verursachende Parasiten enthalten könnten.

Kann ich Rindfleisch essen, wenn ich schwanger bin?

Du kannst Rindfleisch während der Schwangerschaft bedenkenlos essen, solange es gründlich gekocht wird, bis es dampfend heiß ist und keine Spur von Rosa oder Blut vorhanden ist.

Tipp:  Rindfleisch ist eine gute Proteinquelle während der Schwangerschaft und wird als Teil einer gesunden Schwangerschaftsernährung empfohlen.

Kann ich geräuchertes Fleisch essen, wenn ich schwanger bin?

Ja, allerdings nicht roh. Stelle sicher, dass geräuchertes Fleisch, wie geräucherter Speck oder geräucherter Schinken, vollständig durchgegart/gebraten sind.

Wie kann ich sicherstellen, dass mein Fleisch sicher durchgegart ist?

Ob Fleisch richtig gegart ist, kann man nicht immer am Aussehen erkennen.

  • Das Fleisch sollte im Inneren mindestens 2 Minuten lang über 70° C heiß werden oder 20 Minuten lang über 50°C
  • Nachdem das Fleisch von der Hitzequelle genommen wurde, lasse das Essen 3 Minuten stehen, damit das Garen abgeschlossen ist
  • Dicke Fleischstücke kannst du mit einem Bratthermometer kontrollieren

Liste sicherer und unsicherer Fleischprodukte in der Schwangerschaft

  • Durchgegartes Fleisch (über 70 Grad für min. 2 Minuten)
  • Gegarte Pökelfleischerzeugnisse (Kochschinken, Putenbrust etc.)
  • Brühwürste (Leberkäse, Fleischwurst etc.)
  • Kochwurst (Blutwurst, Corned Beef, Leberwurst etc.)
  • Rohes, nicht durchgegartes Fleisch und Geflügel (Mett, Steaks, Tatar)
  • Rohwurst (Salami, Teewurst, Mettwurst etc.)
  • Rohe Pökelfleischerzeugnisse (Rohschinken, Nussschinken, Rauchfleisch, Lachsschinken etc.)

Zur Autorin:

Jana Pesch ist studierte Ökotrophologin und arbeitete früher bei Hipp als wissenschaftliche Mitarbeiterin. Mittlerweile hat sie ihre eigene Bio-Teemanufaktur NAROMA, die Tees für Mamas und Frauen herstellt (www.naroma.de)